Zu Jesu Füßen sitzen

Je mehr ich dich suche, desto mehr erkenn ich dich.

Und je mehr ich erkenne, desto lieber hab ich dich.

Zu deinen Füßen sitze ich, trink aus dem Becher, den du reichst.

Lehne mich an und atme auf, fühl deinen Herzschlag.

Und diese Liebe geht so weit, weiter als ich es begreif.

Und dieser Friede, den du gibst, befreit.

(Text/Musik: Zach Neese)

 

Wo könnte es uns besser gehen als zu Jesu Füßen? Seinen Worten zu lauschen und seine Stimme zu hören. Wenn man so darüber nachdenkt, dass die Leute zu Jesu Zeiten das wortwörtlich getan haben, dann könnte man schon eifersüchtig werden. Sie konnten Jesus wahrhaftig vor sich sehen und ihm zuhören.

Aber auch wenn wir Jesus nicht sehen können oder seine Stimme nicht mit den Ohren hören, können wir doch wissen, dass er jetzt gerade in diesem Moment bei uns ist. Er sitzt neben uns und hört uns zu wenn wir mit ihm reden wollen. Er fühlt unsere Ängste und Sorgen, unsere Freude. Er sieht unsere Tränen und weint mit uns, er hört unser Lachen und freut sich mit uns. Jesus ist immer da. Gar nicht so leicht sich das vorzustellen oder? Dass Jesus neben uns sitzt und in jeder Lebenslage mit uns mitfühlt?

Wenn man daran denkt, dann stellt man sich doch irgendwie die Frage: Jesus will mit mir leben, aber will ich auch mit ihm leben? Wenn ja, was tue ich für meine Beziehung zu ihm? Ich kenne es auch in meinem Leben, dass die Stille Zeit und das Beten leider viel zu kurz kommen. Entweder man ist „zu beschäftigt“, man hat keine Lust oder man ist „zu müde“. Echt traurig, aber leider wahr. Dabei sollte es doch unser größtes verlangen sein, Zeit mit unserem Herrn und besten Freund zu verbringen.

Das Lied, dass Timo am letzten Freitag in seinem Thema erwähnt hat, ist für mich voll die Ermutigung geworden, an meiner Beziehung zu Jesus zu arbeiten. „Je mehr ich dich suche, desto mehr erkenn ich dich.“ Wenn wir Jesus besser kennen lernen wollen, dann können wir nicht erwarten, dass es von einfach so kommt, sondern wir müssen Zeit mit ihm verbringen, in seinem Wort lesen und im Gebet mit ihm reden. Und wir werden merken, dass diese kostbare Zeit mit Jesus uns ihm immer näher bringen wird und wir ihn immer mehr lieben werden.

Nimm dir bewusst Zeit, um sie mit Jesus zu verbringen, lehn dich an ihn und lass dich durch seine Liebe verändern.