Monolog statt Dialog?

Wer einen Christen beschämen will, braucht nur nach seinem Gebetsleben zu fragen.

-Oswald Sanders

 

Wie sieht dein Gebetsleben aus? Mit dieser Frage hat Jörg letztens das Thema begonnen. Ist es so, wie Oswald Sanders es sagt? Bist du beschämt, wenn dich jemand nach deinem Gebetsleben fragt? Führst du eher einen Monolog mit dir selbst oder einen Dialog mit Gott? Wenn dem so ist, kann ich dir versichern, dass du nicht der einzige Christ bist dem es so geht. Beten ist nicht immer einfach. Oft fehlen uns die Worte, die Motivation oder irgendetwas anderes hält uns davon ab. Aber du musst nicht an dieser Stelle stehen bleiben. Du kannst dein Gebetsleben ganz neu ausrichten und hier sind einige Anstöße dazu:

1. Sag Gott alles!

In Matthäus 26, 36-46 lesen wir wie Jesus im Garten Gethsemane betet, kurz vor seiner Verhaftung. Wie redet Jesus mit Gott? Er schüttet ihm sein ganzes Herz aus, er sagt ihm, dass er Angst hat vor dem was auf ihn zu kommt und er fleht ihn an diesen Kelch an ihm vorüber gehen zu lassen. Jesus ist vollkommen ehrlich zu Gott. Er gesteht ihm seine Angst. Wie redest du mit Gott, wenn du z.B. verletzt oder wütend bist? Bist du ehrlich zu ihm und sagst ihm wie es in dir aussieht? Wenn du genauer darüber nachdenkst, wirst du merken, dass es keinen Sinn hat nicht ehrlich zu ihm zu sein, denn er kennt dich sowieso! Also sag Gott alles!

2. Neue Perspektive!

Lerne deine Situationen aus Gottes Perspektive zu betrachten. Versuche nicht aus eigener Kraft deine Sorgen und Probleme zu lösen, sondern bitte Gott, wie Jesus es im Garten Gethsemane tat, dass sein Wille geschehe und nicht deiner.

3. Hör zu!

Nachdem Jesus gefangen genommen wurde, hat er erkannt, dass alles so geschehen musste und dass Gott diesen Kelch nicht an ihm hat vorüber gehen lassen, damit die Schriften der Propheten erfüllt würden(Matt 26, 56). Jesus hat Gottes Perspektive auf seine Situation erkannt, er hat Gott zugehört.

4. Werde frei!

Wenn wir Gott alles abgeben, ihm alles sagen und seine Perspektive auf unsere Situation bekommen, dann werden wir frei und werden Frieden finden!

 

Also fange heute damit an; Gott wartet nur auf dich!