Worte die von Herzen kommen

Lass die Worte meines Mundes und das Sinnen meines Herzens wohlgefällig sein vor dir, Herr, mein Fels, mein Erlöser!

-Psalm 19, 15

 

Worte haben eine unglaublich große Macht. Worte sind schnell ausgesprochen und nicht immer denken wir vorher darüber nach, was wir sagen. Wir können andere damit erfreuen, aber wir können andere auch ebenso damit verletzten. Oft fällt es uns nicht mal auf, welche Auswirkungen unsere Worte haben. Wie groß die Macht der Worte ist, macht der Vers aus Psalm 33, 9 nochmal deutlich: „Denn er sprach, und es geschah; er gebot, und es stand da.“ Gott sagte es nur und die Welt und alles was auf ihr ist, einschließlich wir, war da. Unbegreiflich oder? Worte haben Macht!

Ebenso ist es auch mit den Gedanken unseres Herzens. Wie schnell denken wir schlecht über andere oder sind unzufrieden mit dem was wir haben? Wie schnell beschuldigen wir Gott, für Dinge die in unserem Leben passieren? Wir müssen es nicht mal aussprechen; es reicht schon, dass wir zulassen, dass diese „bösen Gedanken Wurzeln in unserem Herzen schlagen“. Das dürfen wir nicht zulassen. Nicht umsonst heißt es in Sprüche 4, 23: „Mehr als alles andere behüte dein Herz; denn von ihm geht das Leben aus.“ Das was in deinem Herzen ist, macht dein Leben aus. Und wenn du Gott dein Herz vollkommen einnehmen lässt, dann ist dort kein Platz mehr für schlechte Gedanken.

Lasst uns bewusster darauf achten, wie wir mit unseren Worten, die wir sprechen und mit den Gedanken unseres Herzens umgehen. Lass Gott dein Herz vollkommen mit seiner Liebe ausfüllen und dann werden auch die Worte, die du zu anderen sagst, mit Liebe und nicht mit Vorurteilen erfüllt sein. Und darüber wird Gott sich unglaublich freuen.

Gott segne uns dabei!