Der Sinn meiner Reise

mal angenommen,

ich würde wirklich wandern

unterwegs nach Hause.

Ich bin bloß noch nicht angekommen.

Und möglicherweise

seh ich den Sinn meiner Reise

erst wenn ich einst erschöpft den Gipfel erreiche.

(#malangenommen-Marco Michalzik)

 

Der Sinn des Lebens…ich glaube das ist eine Frage, mit der sich so gut wie jeder Mensch in seinem Leben auseinandersetzt. Was ist der Sinn meines Lebens? Wo geht die Reise hin? Auf welche Art und Weise will ich das Ziel erreichen?

Diese Fragen habe ich mir in meinem Leben oft gestellt und du vielleicht auch. Gerade wenn man an einen Punkt in seinem Leben gelangt, an dem man keinen Sinn sieht, fängt man an sich darüber Gedanken zu machen. Macht mein Leben gerade irgendeinen Sinn? Sind die Dinge, die zur Zeit mein Leben ausfüllen, sinnvoll oder lebe ich nur so vor mich hin?

Die Antwort darauf, was der Sinn unseres Leben ist, sollte Jesus heißen. Auch wenn sich diese Antwort zu einfach und eher nach „Kinderstunden-Antwort“ anhört, ist es eine Tatsache. Wer oder was sonst könnte unserem Leben mehr Sinn und Erfüllung geben als Jesus selbst? Er ist es schließlich auch, auf den wir unsere „Reise“ ausrichten; er ist unser Ziel, dass wir eines Tages erreichen wollen.

Wenn du ein Leben mit Jesus lebst, ihm dienst z.B. in der Gemeinde, oder wenn du anderen von Jesus erzählst z.B. in der Schule, in der Uni, auf der Arbeit usw., dann macht dein Leben mehr Sinn als du glaubst. Gott erwartet nicht von uns, dass wir z.B. alle in die Mission gehen, es sei denn er beruft dich zu diesem Dienst; er kann dich auch dort wo du jetzt gerade bist „sinnvoll gebrauchen“.

Auch wenn du den Sinn deines Lebens, deiner Reise jetzt gerade nicht sehen kannst, dann kannst du darauf vertrauen, dass wenn du ein Leben mit Jesus führst, du den Sinn deiner Reise spätestens am Ziel erkennen wirst.